Donnerstag, 4. September 2008

ich kann auch hellsehen!! ungefähr so ...

Mittwoch, 3. September 2008

Sonntag, 17. August 2008

mondfinsternis 16.aug.2008, 22:04h

Donnerstag, 1. Mai 2008

allan holdsworth live (Metal Fatigue)

Mittwoch, 30. April 2008

jack bruce & ginger baker live (david letterman show)

kazumi watanabe & richard bona LIVE

Larry Graham Live (Hair)

Donnerstag, 28. Februar 2008

BUDDY MILES R.I.P. 1947 - 2008

wie der pressesprecher von buddy miles, duane lee am mittwoch mitteilte, ist buddy miles am dienstag den 26.02.2008 in seinem haus in austin texas an einem herzanfall gestorben. der drummer gitarrist und sänger geboren am 5.9.1947 in omaha nebraska , war bekannt durch seine arbeit mit der band of gypsys, carlos santana, john mc laughlin, muddy waters und mike bloomfield. trotz des 2005 erlittenen schlaganfalls, spielte er in konzerten und arbeitete zuletzt mit billy cobham auf seinem 2007 veröffentlichten album drum ´n´voice.

bekannt wurde buddy miles 1967 bei dem auftritt der band electric flag, auf dem montery pop festival. kurz danach erschienen einige alben unter dem namen electric flag mit zwei hits wie texas und wine. 1969 war allerdings schon wieder schluß mit dieser besetzung. buddy gründete seine eigene band buddy miles express. mit ihr machte er den welthit them changes und später auf einer doppel live lp die coverversion von neil young, down by the river. in dieser zeit lernte er auch jimi hendrix kennen. 1970 spielte er drums auf dem album: devotion von john mc laughlin. in der neujahrsnacht1969/70 spielte er das sagenhafte live album: band of gypsys mit jimi hendrix (gitarre,voc.), billy cox (bass,voc) und buddy (drums,voc) ein. es wurde ein meilenstein in der geschichte des rock. nach dem tod von jimi hendrix im september 1970 erschienen noch einige studioaufnahmen der gleichen besetzung, wie z.b. das album: the cry of love (polydor) etc.
1972 entstand das live album: carlos santana & buddy miles -live- . in den achtzigern wiederholte sich die zusammenarbeit mit carlos santana. es entstand unter anderem das album: freedom (1987) etc. nach dem live album mit santana widmete sich buddy hauptsächlich seiner eigenen band buddy miles express oder trat unter dem namen buddy miles band auf. die musik bewegte sich zwischen funk und jazz und war sehr "bläserlastig". leider wurde ihm nie die beachtung seiner eigenen bands geschenkt, die er eigentlich verdient hätte!! die musik die er damals machte war vielseitig, spannend und abwechslungsreich!!

neben seiner tätigkeit seiner eigenen projekte spielte auch mit künstlern wie: david bowie, barry white, stevie wonder, mike bloomfield und anderen. im jahr 2004 erschien eine cd und dvd mit dem titel: the band of gypsps return. mit von der party war der bassist billy cox, sowie verschiedene gitarristen, die meines erachtens nicht an das level von jimi hendrix herankamen. sie wären wesentlich besser bedient gewesen, wenn sie den in deutschland und usa lebenden gitarristen randy hansen gefragt hätten, der wirklich hendrix songs, sowie band of gypsy songs auf den punkt bringt und eigene, passende interpretationen einfließen läßt.

laut eines neuen statements von billy cox zum tod von buddy miles, waren sie im oktober 2007 im studio und arbeiteten an einem weiteren album. eine tour im späten frühjahr 2008 war geplant. leider wird es dazu nicht mehr kommen. ich hoffe jedoch noch auf eine veröffentlichung vom eingespielten neuen studiomaterial !!

rest in peace buddy !!


auszug discographie von buddy miles solo veröffentlichungen:

1968 expressway to your skull, 1969 electric church, 1970 them changes, 1970 we´ve got to live together, 1971 buddy miles live, 1971 message to the people, 1973 booger bear, 1973 chapter VII, 1974 all the faces of buddy miles, 1975 more miles per gallon, 1976 bicentennial gathering of the tribes, 1981 sneak attack, 1994 hell & back, 1997 tribute to jimi hendrix, 2000 tribe vibe, 2002 blues berries, 2005 changes.

veröffentlichungen mit anderen musikern:

electric flag: electric flag, the trip, an american music band.
carlos santana: live, freedom, viva percussion etc.
muddy waters: fathers & sons
band of gypsys, band of gypsys return
john mc laughlin: devotion
bootsy collins: third eye open
jimi hendrix: electric ladyland, cry of love
BUDDY MILES 5. sept. 1947 - 26. feb. 2008

Dienstag, 12. Februar 2008

happyendless - power forever

Samstag, 12. Januar 2008

santana-lotus japan 3fach cd













rezension folgt in kürze!!

frank zappa-you can´t do that on bootz anymore vol. 1


ein fantastisches buch über alle vinyl-lps (bootz) von dieter jakob. 500 seiten und sehr schwer. eine rezension folgt demnächst.

Samstag, 5. Januar 2008

stanley clarke - the toys of men (2007)





















ich bin ein großer stanley clarke fan seit anfang der siebziger. den großteil seiner scheiben finde ich ausgesprochen klasse. auch seine zusammenarbeit mit der band return to forever war einfach genial. leider waren in den letzten jahren, auch einige "gurken" in seinem program. nach seiner letzten scheibe: 1,2,to the bass wollte ich mir seine neue cd eigentlich nicht kaufen. schnell wurde ich eines besseren belehrt!! die neue cd ist für mich eine der besten von stanley- ein richtiges juwel für bassisten wie mich. die aufmachung der cd ist klasse. das frontcover zeigt ein bild von stanley mit einem" alembic dragon breath bass". auch dieses mal keinen dank an l.ron hubbard - zum glück!! doch nun zur rezension.

1. the toys of men (medley)

part 1. draconian
part 2. fear
part 3. chaos
part 4. cosmic intervention
part 5. the opening of the gates
part 6. god light

allein wegen des titelstückes von 11:13min. ist es schon wert diese cd zu kaufen!! hier zieht stanley mit seiner band alle register!! einfach nur genial.

2. come on

kleines aber feines "funkteil" mit drum und bass. stanley sagte über dieses stück: manchmal wenn ich musik mache, möchte ich den leuten sagen: come on, werfe deinen ballast ab, lasse die negative energie und sei mehr positiv.

3. jerusalem

ein bass solo auf dem kontrabass. schöne übung für bassisten :-) aber auch für "nichtbasser"hörenswert!

4. back in the woods

schönes stück, mit michael landau an der gitarre.

5. all over again

ein sehr trauriger song, mit der sängerin esperanza spalding. der hintergrund dieses liedes ist ein drama, in stanleys freundeskreis. ein freund von ihm war immigrant und wollte einefrau in den usa heiraten. obwohl stanley eine petition bei gericht einreichte, wurde diese abgelehnt und sein freund mußte die usa verlassen.


6. hmm hmm

kontrabass solo

7. bad asses

wieder ein drum und bass stück.

8. game

dieses stück erinnert mich sehr an seine clarke/duke zeit, bzw. an die lp reach for it, von george duke.

9. la cancion de sofia

ruhiges stück mit paulinho da costa von santana.

10. el bajo negro

kontrabass solo

11. broski

kontrabass solo

12. chateauvallon 1972 (dedicated to tony williams)

klingt sehr nach dem alten mahavishnu orchestra. der drummer ronald bruner jr. könnte auch billy cobham sein. einfach nur geil! vor allem auch der flanger bei den drums.

13. bass folk song no. 6

kontrabass solo


die besetzung dieser cd:

stanley clarke (basses), rusian sirota, phil davis (piano,keyb.), mads tolling (violine), ronald bruner jr. (drums), jef lee johnson (guitar)

Donnerstag, 3. Januar 2008

satire oder pro-nazi geschwafel ??

ich mußte diesen post ändern, da einige leute etwas in den falschen hals bekommen haben und mich als "braun" hinstellten. ich bin gegen nazis!!!!!

an die adresse der ewig gestrigen!!

dies ist kein pro-nazi post, sondern ich will lediglich wissen, was man von solchen sachen im internet hält ! also schreibt mir bitte hier und nicht in anderen foren euere meinung. danke.




(C)

copyright!
die verbreitung, veröffentlichung, kopieren von texten ist ohne die zustimmung des autors verboten. schreiben sie bei bedarf an: demmerlg@googlemail.com